„Nicht immer denken“ – Die Kraft von Achtsamkeit, Stille und Konzentration – Dr. Norman Schmid

norman-schmid-buch2

Gaby Schuler im Gespräch mit Dr. Norman Schmid – im Rahmen des Medicinikums Lech 2016. Er bringt uns in diesem Buch die Erlernbarkeit von „Abschalten“ näher!

Wie bringt man seinen rastlosen Geist endlich zur Ruhe? Wie wird man ausgeglichen, gesund und leistungsfähig und wie bleibt man es auch?

Unser Gehirn ist rund um die Uhr auf Volllast, unser Alltag geprägt von Leistungsdruck und Reizüberflutung . Spielräume für Rückzug, Achtsamkeit und Konzentration sind selten geworden. Dieses Buch macht verständlich, wie Gedanken für die Entwicklung von Burnout, Schlafstörungen und Co. Verantwortlich sind und zeigt, welche Wege wieder herausführen.

Weiters erläutert der Autor sehr treffend:
„Was hat unser Gehirn mit einem Rallye-Auto gemeinsam? Beim Fahren eines Rallye-Autos geht es darum, in jedem Moment genau jenen Gang einzulegen, der für die momentane Geschwindigkeit gerade erforderlich ist. Bei geraden Strecken mit guter Sicht kann das Auto so richtig auf Touren kommen. Bei kniffligen Trial-Passagen muss wieder heruntergeschaltet werden., um die Schikanen gekonnt zu bewältigen. Es braucht beides – hohe Gänge für Speed und niedrige Gänge für Geschicklichkeit. Und natürlich auch Pausen, dazu fachgerechtes Service und Wartung, damit das Auto möglichst lange leistungsfähig bleibt.
Ganz ähnlich ist es mit unserem Gehirn. Immer wieder sind wir gefordert, müssen (oder sollen) so richtig Gas geben, um die Aufgaben, die an uns gestellt sind, möglichst gut zu bewältigen. Dafür muss unser Gehirn in „die Gänge kommen“ , muss hochschalten können auf eine raschere Geschwindigkeit. Dann gibt es auch die ruhigen Momente, in denen es um Regeneration geht. Das kann am Abend sein, vor dem Schlafengehen, am Wochenende, im Urlaub und auch in den Pausen untertags. In diesen Phasen ist ein „Herunterschalten“ auf Niedrigere Gänge wichtig. Nur, wenn es gelingt, zwischen diesen verschiedenen Gängen (in diesem Fall Gehirnwellen) gezielt hin und her zu schalten, sind wir in unserem optimalen Leistungs- und Erholungsbereich. Genauso wie beim Rallye fahren muss dies allerdings gelernt werden und wird einem nicht in die wiege gelegt.“

Dr. Schmid betont, dass verschiedene Strategien dabei helfen können die Kraft der Gedanken gezielt einzusetzen und so seinen Weg zu finden.

Zum Autor:
Dr. Norman Schmid hat sich bereits in der Jugend intensiv mit Psychologie, Philosophie und Körper-Geist-Wechselwirkungen beschäftigt. Während seines Studiums an der Universität Wien und später in einer eigenen Praxis entdeckte er die faszinierende Kraft der Gedanken und die verschiedenenen Wege des „Nichtdenkens“. Er ist Klinischer Psychologe- und Gesundheitspsychologe, Neuro- und Biofeedback-Therapeut sowie Coach. Er leitet den Fachbereich Psychologie bei Dr. Schmid & Schmid, Hygieia-Gesundheitsförderung, Praxis für Psychologie und Medizin in St.Pölten. Für Betriebe und Institutionen organisiert er Tagungen, Projekte und Seminare. Er ist langjähriger Lehrtherapeut und Supervisor an der Österreichischen Akademie für Psychologie. Seit 2004 ist er zudem Leiter des Berufsverbandes Österreichischer Psychologen, Landesgruppe NÖ.

Weiter Infos unter:
www.schmid-schmid.at
www.worklifebalance.at

norman-schmid-buch1 norman-schmid-buch3