„Flugschnee“ – Birgit Müller-Wieland

Lesung im Buch-Cafe Lippott (23.4.2018)

Was macht das Glück oder Unglück einer Familie aus? Im Roman beschreibt die Autorin ein Bild einer Familie. Dieses Bild setzt sich aus Erinnerungen, aus gemeinsam erlebter Vergangenheit zusammen. Eine Geschichte, die nach und nach ein Familiengeheimnis zum Vorschein bringt, das lange Zeit totgeschwiegen wurde. Dieses Verschweigen gewisser tiefgehender Ereignisse prägte nicht nur die Vergangenheit, sondern auch die Zukunft dieser Familie. Ein ständiges Ringen um die Wahrheiten , die in der Vergangenheit liegen, und das Annehmen der Herausforderungen, welche die Gegenwart für diese Familie bereithält. Schnee und Stein sind in diesem Roman symbolhaft die Materialien, an denen die Familienmitglieder scheitern oder wachsen.

Die Autorin:

Birgit Müller Wieland ist 1962 in Oberösterreich geboren. Das Studium der Germanistik und Psychologie erfolgte in Salzburg. Sie schreibt Gedichte, Prosa, Essays, Libretti. Sie ist Gewinnerin vieler renommierter Literaturpreise. Frau Birgit Müller – Wieland lebt jetzt mit ihrer Familie in München. Vorher lebte sie 11 Jahre in Berlin.